Reihe M FFAA – Goldrain

5. Dezember 2014 Freitag/19 h Köln / Ebertplatz Passage: öffentlicher Raum, Gold & Beton Eintritt: Euro 10,- FFAA (Festival für angewandte Akustik) GOLDRAIN mit: bɑːzəl Ewelina Chiu & Daniel Vlček (PL, CZ) Electroacoustic unspecific soundtracks Till Bovermann & Sara Hildebrand Marques Lopes (D Oulipop Livecodingsoundperformance 8GG (CN) The air has been broken Video Sound Fiktion eines Wachstums RYBN (F) flashcrash Sound- und Lectureperformance mit automatisierten Wettsystemen DJ Marat Beltser Das

Dubbel Friday

In der Mathiasstr. 15 ist für einen Monat das Dubbeloffice beheimatet gegen die Kälte eines winterlichen Freitags Abends haben wir vier wunderbare Gäste aus dem Improv Bereich: aus Argentinien Ada Rave – Saxophon und Nicolas Chientaroli – Nord spielen zusammen mit Udo Moll – Trompete Nicola Hein – Gitarre zum Abschluss eines thematischen Filmabends zum Thema Doppelgänger.

Opekta goes Music

Das in Belgien beheimatete Quartett GOING mit zwei Schlagzeugern und zwei Keyboardern/Elektroikern sowie das akustische Trio der Kölner Musiker Achim Tang (Kontrabass) und Georg Wissel (präpariertes Saxophon) mit dem Essener Schlagzeuger Simon Camatta sind bei Opekta goes Musik vertreten. Mit dem Trompeter Pablo Giw und dem Noise-Elektroniker Phillip Schulze stehen zwei spannende Solosets spannender Künstler auf dem Programm.

Musiknacht Köln

zur diesjährigen Musiknacht gibt es 12 wunderbare Sets aus der experimentellen Elektronik COLORIST – Trinitatiskirche: Judas Money, eine Komposition für die Orgel der Trinitatiskirche und ein tiefergelegtes Auto Raumzeitpiraten – Herz Jesu Kirche Therese Schuleit Eigentliche Eulen – Lutherkirche LesEclairs – Pfandhaus Stadtgarten – DatAlphaPrivativum St. Peter – Kanzlei für Raumbefragung Stadtgarten DJ Zipo mit Hirt Feuerwache – GIMIK EV spielt elektronische Musik. Molkerei – Therapeutische Hörgruppe Köln & Matthias

Standuino

Do-it-yourself war die Losung der Unterhaltungselektronik zur Zeiten des Eisernen Vorhangs in Tschechien. Mit präziser und unmittelbarer Leichtigkeit übersetzt das Künstlerkollektiv Standuino aus Brno die innovativen Ideen des Pioniers Standa Filip mit selbstgebauten Instrumenten, Workshops, Happenings, Lyrik und Installationen ins 21. Jahrhundert. In den angebotenen Workshops wird innerhalb eines Tages der Synthesizer FraAngelico gebaut, auf dem man im anschließenden Konzert gemeinsam experimentiert und improvisiert … und den man selbstverständlich mit nach Hause nehmen darf.

Festival for Applied Acoustics

Die Sammlung, die Umwandlung, ein wohlüberdachter Missbrauch, die Verortung und die performative Kontrolle bzw. deren Verlust als Strategie der Klangerzeugung: am Sonntag eröffnet das Festival für angewandte Akustik mit fünf verschiedenen Positionen der Klangerzeugung und Erforschung seine Pforten. Nicht zuletzt freuen wir uns, dass der Dialog in Form improvisierter improvisierender Duos Einzug gehalten hat.

(fat) chance operations: the selection 2010

Hanging Gardens

Kyd Campbell kommt mit dem Open Source Projekt “Jardin Suspendu” von Britta Riley in unser Sommerlabor. Für den Winter holen eure Gärten nach drinnen mit diesem mit diesem Projekt, das inzwischen ein internationales Gemeinschaftsprojekt und eine webbasierte Community ist.

Instruction Manual – The Selection

Our wonderful selection for the Instruction Manual Open Call! Thank you for your submissions!

Instruction Manual

Die DIY- Szene ist seit Jahren – und vor allem seit dem Internet – eine rege unabhängige Wissensbasis für Menschen, die nach dem OpenSource Gedanken Wissen und Gedanken teilen und den Quellcode zu speziellen und scheinbar unerreichbaren Zielen offen halten und weiterentwickeln. Unzählige Softwareprogramme wurden so entwickelt, deren Eigendynamik und Weiterentwicklung fast unerreicht für große global Player und deren Marketing Firmen sind.

Change Space

Change Space-welt®äumen is an international year long workshop together with the videonale Bonn and VideoReView Kattowitz.

Blind Date Quartets presented by Luka Ivanovic aka Lukatoyboy

Liebe Schaltkreis-Bändiger_innen, Experimental-Posaunist_innen, Kaffeepoet_innen und Kleinformatvisionist_innen, Am Montag den 22. um 19 Uhr gibt es im Cafe Queeria im AZ eine Präsentation des Mixes und von Luka’s Arbeit sowie ein Konzert mit Georg Wissel. Blind Tape Quartets was kindly hosted by Desiree Foerster (recording day) and Alva Dittrich at Cafe Queeria. Thanks to everyone for participating in this great event and Vera Drebusch for the documentation!

Gap Fest

Ausstellung und Workshops

(fat) chance operations: the selection 2010

Thankyou for your submissions! The selection from the open call for video art will screened on Aug.7th on the grounds of the Open Source Festival in Düsseldorf. Only later do you know the side that you were on | video 3’40 (2010) by Chris Meighan (uk (scotland)/nl) In 1844, Charles Sturt set off with a company of men into the Australian interior. Along with him he brought a boat, hoping

(fat) chance operations 2010

After a successful debut of showcasing international and local artists at last year’s Open Source Festival we are happy to announce this year’s open call for your (fat) chance operations in the form of video experiments. The results of this open call will be presented in the Elektronentoto-Kabinenschau during the Open Source Festival in Düsseldorf on August 7, 2010.

(fat) chance operations July 2009: the documentation

TINY NOISE WEEKEND in Köln und Moers

Am Donnerstag, den 15.Okober, um 20 Uhr wird das tiny noise Wochenende
mit einem Konzertabend in Köln eröffnet, der eine breite Palette an aktuellen
Strömungen der internationalen Noise und Soundart-Szene präsentiert. An
diesem Abend hört man nicht nur subtile bis krachige Computerklänge, sondern
auch knirschendes Glas, das zwischen den Zähnen von Justice Yeldam
(Australien) zerbirst, rasende Klangräder (Derek Holzer), zusammengeflickte
Schallplatten (EOSIN, Portugal), gestochen scharfe Visuals in
Schwarz-Weiss (RYBn, Frankreich) und
self-expanding-multimedia-performance-surround-spaceship-laboratory-travel-between-science-and-fiction
(RaumZeitPiraten, Deutschland).

Artists

DEREK HOLZER / TONEWHEELS/ usa http://www.umatic.nl/info_derek.html http://www.myspace.com/macumbista Derek Holzer (1972) is an American sound artist living in Berlin, whose current interests include DIY analog electronics, sound art, field recording and the meeting points of electroacoustic, noise, improv and heavy metal music. He has played live experimental sound as Macumbista or Derek Holzer—as well as taught workshops in Pure Data and electronics—across Europe, North America, Brazil and New Zealand. He has

Rosinante

Schaltereck Hauptgebäude, akustische Erinnerung Wo rennen sie nur hin? In unregelmässigen Abständen jagen mehrere Pferde durch die Schalterräume und um die Ecke. Installation von Therese Schuleit. Jetzt ging er, alsbald nach seinem Gaule zu sehen, und obschon dieser an den Hufen mehr Steingallen hatte als ein Groschen Pfennige und mehr Gebresten als das Pferd Gonellas, das tanium pellis et ossa fuit, dünkte es ihn, daß weder der Bukephalos des Alexander

Bug Boys

update! at the kunsthochschule für medien rundgang 2009, we did a little bug-boying ourselves. Installation, 2009. Gehböcke, Rundumkennleuchten, Bohrmaschinen, Kabelbinder, Stromkabel. “Apprentice jockeys have been known as “bug boys” because when thoroughbred racing took off in the United States after the Civil War, the jockeys really were young boys. In researching three books on jockeys, Ed Hotaling found evidence of 9-year-olds riding in competition. “Back in the 19th century,” Hotaling

(fat) chance operations:THE SELECTION

– Thankyou for your submissions! Eine Menge Gold by Emily Völker YouTube I MySpace Emily C. Völker is a moving image creator currently residing, working and studying in Berlin. In the past she has created videos, VJ-ed and run workshops for the BBC, FACT, Contact Theatre, Tate Liverpool, First Take Video, The National Trust, Mercy, The National Football Museum and others. She has also worked on music videos for the

Open Source Festival

Das Open Source Festival hat uns eingeladen das wunderschöne Festivalgelände zu erobern. Die idyllisch gelegene Galopprennbahn im Grafenberger Wald ist die perfekte Location für ein perfektes Sommerfestival – mit drei Bühnen mitten im Grünen und einem wunderbaren Lineup bis tief in die Nacht. Weiter geht’s nach Flingern! Ins Zakk, wo Saal, Club und Café viel Platz und Abwechslung für eine lange Clubnacht bieten. Und ins Rot Kompot, für eine lange

Call for submissions 2009

Aufruf zu Video- und Animationsarbeiten zum Thema (fat)chance operations [zufallsoperationen und glücksspiel] Galopprennbahn Düsseldorf 2009: Man denkt unweigerlich an den bebenden Grund der Erde, an edle Damen mit Sektglas und großen Hüten aber auch an Glücksspieler, die mit zitternden Knien, Zähne knirschend mit Schweissperlen auf der Stirn am Rande der Rennbahn stehen und um ihre Wetteinsätze bangen – der Sieg, sowie das Glück im Leben, hängt eben oftmals von Warscheinlichkeitsrechnungen und Zufall