Concerts

Reihe M FFAA – Goldrain

5. Dezember 2014 Freitag/19 h Köln / Ebertplatz Passage: öffentlicher Raum, Gold & Beton Eintritt: Euro 10,- FFAA (Festival für angewandte Akustik) GOLDRAIN mit: bɑːzəl Ewelina Chiu & Daniel Vlček (PL, CZ) Electroacoustic unspecific soundtracks Till Bovermann & Sara Hildebrand Marques Lopes (D Oulipop Livecodingsoundperformance 8GG (CN) The air has been broken Video Sound Fiktion eines Wachstums RYBN (F) flashcrash Sound- und Lectureperformance mit automatisierten Wettsystemen DJ Marat Beltser Das

Dubbel Friday

In der Mathiasstr. 15 ist für einen Monat das Dubbeloffice beheimatet gegen die Kälte eines winterlichen Freitags Abends haben wir vier wunderbare Gäste aus dem Improv Bereich: aus Argentinien Ada Rave – Saxophon und Nicolas Chientaroli – Nord spielen zusammen mit Udo Moll – Trompete Nicola Hein – Gitarre zum Abschluss eines thematischen Filmabends zum Thema Doppelgänger.

Opekta goes Music

Das in Belgien beheimatete Quartett GOING mit zwei Schlagzeugern und zwei Keyboardern/Elektroikern sowie das akustische Trio der Kölner Musiker Achim Tang (Kontrabass) und Georg Wissel (präpariertes Saxophon) mit dem Essener Schlagzeuger Simon Camatta sind bei Opekta goes Musik vertreten. Mit dem Trompeter Pablo Giw und dem Noise-Elektroniker Phillip Schulze stehen zwei spannende Solosets spannender Künstler auf dem Programm.

Musiknacht Köln

zur diesjährigen Musiknacht gibt es 12 wunderbare Sets aus der experimentellen Elektronik COLORIST – Trinitatiskirche: Judas Money, eine Komposition für die Orgel der Trinitatiskirche und ein tiefergelegtes Auto Raumzeitpiraten – Herz Jesu Kirche Therese Schuleit Eigentliche Eulen – Lutherkirche LesEclairs – Pfandhaus Stadtgarten – DatAlphaPrivativum St. Peter – Kanzlei für Raumbefragung Stadtgarten DJ Zipo mit Hirt Feuerwache – GIMIK EV spielt elektronische Musik. Molkerei – Therapeutische Hörgruppe Köln & Matthias

Standuino

Do-it-yourself war die Losung der Unterhaltungselektronik zur Zeiten des Eisernen Vorhangs in Tschechien. Mit präziser und unmittelbarer Leichtigkeit übersetzt das Künstlerkollektiv Standuino aus Brno die innovativen Ideen des Pioniers Standa Filip mit selbstgebauten Instrumenten, Workshops, Happenings, Lyrik und Installationen ins 21. Jahrhundert. In den angebotenen Workshops wird innerhalb eines Tages der Synthesizer FraAngelico gebaut, auf dem man im anschließenden Konzert gemeinsam experimentiert und improvisiert … und den man selbstverständlich mit nach Hause nehmen darf.

Blind Date Quartets presented by Luka Ivanovic aka Lukatoyboy

Liebe Schaltkreis-Bändiger_innen, Experimental-Posaunist_innen, Kaffeepoet_innen und Kleinformatvisionist_innen, Am Montag den 22. um 19 Uhr gibt es im Cafe Queeria im AZ eine Präsentation des Mixes und von Luka’s Arbeit sowie ein Konzert mit Georg Wissel. Blind Tape Quartets was kindly hosted by Desiree Foerster (recording day) and Alva Dittrich at Cafe Queeria. Thanks to everyone for participating in this great event and Vera Drebusch for the documentation!

Gap Fest

Ausstellung und Workshops